Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: P.S. I Love You

  1. #1
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Essen
    Beiträge
    610

    P.S. I Love You



    Story: Hollys Ehemann Gerry stirbt an einem Gehirntumor. Mit ihren 29 Jahren scheint ihr Leben für sie schon vorbei zu sein. Doch dann entdeckt sie ein Päckchen, das an sie adressiert ist. Es ist von Gerry. Das Päckchen enthält Briefe, für jeden Monat des Jahres einen. Jeder Brief besteht aus Aufgaben für Holly, verpackt in aufmunternde Worte und dem immer gleichen Schlusssatz „P.S. Ich liebe dich“. Indem sie die Aufgaben bewältigt, schafft sie es immer ein Stück weiter in ihr Leben zurückzukehren. Auch ihre besten Freunde Sharon, Denise, John und ihre Familie, die sie eigentlich erst richtig kennen lernt, spielen eine wichtige Rolle auf ihrem Weg zurück ins Leben. Durch die Lebenslage in der Holly ist, hat sie eine andere Lebenseinstellung bekommen und beginnt die Menschen anders wahrzunehmen. Sie lernt über ihre Probleme zu sprechen und, trotz des schlimmen Verlusts, Spaß am Leben zu haben.

    Habe den Film bei der Cinemaxx-Ladies Night gesehen.
    Dazu hatte ich vorher das Buch gelesen, das doch schon gut war. Deshalb konnte ich mir den Film auch nicht entgehen lassen.

    Der Film hat mir sehr gut gefallen (und dem restlichen weiblichen Publikum auch, habe sehr viele weinen hören :wink.Alle Darsteller waren auch bekannt, besonders Lisa Kudrow war für ihre Rolle passend ausgewählt. Die war echt cool.

    Dazu noch Jeffrey Dean Morgen bekannt denke ich mal aus Greys Anatomy, Gina Gershon, James Marsters (Spike aus Buffy, seltsam ihn mit braunen Haaren zu sehen).

    Bei Hilary Swank & Gerard Butler (der war was fürs weibliche Publikum,und seit 300 steht er bei mir auch hoch im Kurs :wink: ), da hat die Chemie echt gestimmt.

    Etwas blöd fand ich den Anfang da wurde immer in der Zeit etwas hin und hergesprungen, das war doch etwas verwirrend.
    Ausserdem war die Synchro von Hilary Swank enttäuschend, sie hatte die Stimme von Bart Simpson, was total seltsam war.

    Ansonsten ein echt schöner Kinoabend.

    Der Film ist echt empfehlenswert auch wenn man das Buch nicht gelesen hat.

  2. #2
    Statist
    Registriert seit
    09.09.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    74

    Re: P.S. Ich liebe dich

    Kenne das Buch nicht,aber allein schon wegen Gerard sollte ich ihn mir anschauen :wink:

  3. #3
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    13.09.2004
    Beiträge
    382

    Re: P.S. Ich liebe dich

    muss ja romantisch sein, wenn bart simpson ne weibl. hauptolle spricht :P
    mariuhana kills.....i love that shit

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.998

    Re: P.S. Ich liebe dich

    Bart Simpsons spricht häufiger mal Hillary Swank. Damit verdient er sich die Comicknete.
    Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen / Den Vorhang zu und alle Fragen offen.

  5. #5
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Essen
    Beiträge
    610

    Re: P.S. Ich liebe dich

    Mit der Stimme ist es mir gestern aufgefallen, war grade am Beitrag schreiben und da liefen die Simpsons. Da dachte ich die Stimme kenn ich doch irgendwo her, istd as nicht Hilary Swank, nein es war Bart Simpson.

  6. #6
    Regisseur Avatar von Julia
    Registriert seit
    21.07.2005
    Ort
    Düsseldorf/Dinslaken
    Beiträge
    6.474

    Re: P.S. Ich liebe dich

    Das ist mir noch nie aufgefallen. Die Stimme bei Hilary mag ich sehr. Muss mal drauf achten, wenn ich das nächste mal Simpsons gucke!

  7. #7
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Essen
    Beiträge
    610

    Re: P.S. Ich liebe dich

    @Julia: Und du muss dir den Film ansehen, dann ist es auch besser vergleichbar :wink:

  8. #8
    Zuschauer
    Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    43

    Re: P.S. Ich liebe dich

    Icvh bin noch unschlüssig, ob ich ihn mir ansehen soll, denn ich fand das Buch sehr schlecht
    Allerdings sind solche Bücher dann in Filmformat manchmal viel besser zu ertragen :wink:

  9. #9
    laertes
    Gast

    Re: P.S. I Love You (P.S. Ich Liebe Dich)

    vorab: ich habe den film nicht gesehen, kenne nur den trailer und die inhaltsangabe. trotzdem eine kleine anmerkung.

    alle denken beim ansehen des trailers gleich "uh, ist das aber zum heulen (wahlweise auch zum kotzen) romantisch", aber halten wir mal inne und fragen uns: ist die geschichte nicht extrem fragwürdig? man ist als "überlebender" doch am allermeisten damit beschäftigt, den tod des geliebten menschen zu verstehen, zu realisieren, dass er nicht mehr da ist, nicht mehr wiederkommen wird und daher auch keinen einfluss mehr auf das eigene leben nehmen kann. und hier bekommt die hauptfigurine regelmäßig briefe aus dem jenseits? wie soll sie denn da jemals abschließen? abschied auf raten, oder was? in meinen augen ist das psychoterror aus dem reich der toten. unfassbar brutal.

  10. #10
    Zuschauer
    Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    43

    Re: P.S. I Love You (P.S. Ich Liebe Dich)

    Zitat Zitat von laertesdd
    vorab: ich habe den film nicht gesehen, kenne nur den trailer und die inhaltsangabe. trotzdem eine kleine anmerkung.

    alle denken beim ansehen des trailers gleich "uh, ist das aber zum heulen (wahlweise auch zum kotzen) romantisch", aber halten wir mal inne und fragen uns: ist die geschichte nicht extrem fragwürdig? man ist als "überlebender" doch am allermeisten damit beschäftigt, den tod des geliebten menschen zu verstehen, zu realisieren, dass er nicht mehr da ist, nicht mehr wiederkommen wird und daher auch keinen einfluss mehr auf das eigene leben nehmen kann. und hier bekommt die hauptfigurine regelmäßig briefe aus dem jenseits? wie soll sie denn da jemals abschließen? abschied auf raten, oder was? in meinen augen ist das psychoterror aus dem reich der toten. unfassbar brutal.
    Äh ja. Es hätte sicher geholfen, wenn du dir mal die Bucbeschreibung bei Amazon oder sonstwo durchgelesen hättest.
    Der Ehemann von Holly hat ihr Briefe hinterlassen, um ihr zu helfen, über seinen Tod hinweg zu kommen. Er wusste, dass sie sehr stark trauern würde, deshalb hat er das überhaupt getan. Mit seinen Briefen hilft er ihr Stückchen für Stückchen zurück ins Leben.

    An dem Buch hat mir damals tatsächlich nicht gefallen, dass man quasi zum Heulen gezwungen wurde, das war mir zu gewollt. Die Frage ist jetzt, ob der Film das aufgreift oder etwas anders umsetzt.

Seite 1 von 2 12 Letzte

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. New York, I Love You
    Von Tet im Forum Filme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 15:23
  2. This is Love
    Von Hauptkommissar_Kain im Forum Filme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 10:23
  3. This is Love
    Von KeyzerSoze im Forum Filme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 14:56
  4. Down With Love
    Von KeyzerSoze im Forum Filme
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 16:37
  5. Love & a. 45
    Von Neofeopeo im Forum Filme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2002, 02:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36