Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Lions for Lambs

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.998

    Lions for Lambs

    Ein Film, der vermutlich keine große Aufmerksamkeit bekommen wird, weil er Themen behandelt, die Unterhaltungskonsumenten nicht oder wenig interessieren. Aber ein außergewöhnlich guter Film, für mich einer der Filme des Jahres. Robert Redford mit einem politischen Statement, das nicht so voll ätzender Kritik ist wie zum Beispiel die Filme eines Michael Moore, aber deswegen nicht weniger eindringlich. Ein Film über Ideale, darüber, etwas Vernünftiges mit seinem Leben anzufangen, für etwas einzustehen und ein Film über die teils zynische Art und Weise, Krieg zu führen - vor dem Hintergrund des amerikanischen Afghanistan-Einsatzes.

    u.a. mit Robert Redford, Tom Cruise, Meryl Streep

    MM-Review von Julia Stache
    Filmseite
    IMDB
    Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen / Den Vorhang zu und alle Fragen offen.

  2. #2
    Regisseur Avatar von Julia
    Registriert seit
    21.07.2005
    Ort
    Düsseldorf/Dinslaken
    Beiträge
    6.474

    Re: Von Löwen und Lämmern (Lions for Lambs)

    Der Trailer ist ganz interessant aber ich weiß nicht, ob der mir zu politisch ist wie z.B. Thirteen days.

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.102

    Re: Von Löwen und Lämmern (Lions for Lambs)

    Ich bin schon im Vorfeld sehr angeekelt, erscheint mir der Film doch als Versuch eines abgehalfterten Stars (Cruise) seiner Karriere doch noch eine Wendung zu geben. Ob Tom Cruise, der ja durchaus Fähigkeiten hat, dies unbedingt mit einem Film wie diesen tun muss, finde ich fraglich. Auf der anderen Seite Robert Redford, der immer ein berechnender Mensch gewesen ist und nie etwas getan hat, ohne dass es ihm persönlich nützt. Der Film riecht zu sehr nach: "Wir beschäftigen uns mit einem kontroversen aktuellen Thema, applaudiert uns!".

    Aber vielleicht schauh ich ihn mir ja doch noch an, wer weiß...
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  4. #4
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Essen
    Beiträge
    610

    Re: Von Löwen und Lämmern (Lions for Lambs)

    5 neu Von Löwen und Lämmern
    6 neu Abbitte
    7 neu 30 Days of Night

    Der Film ist höher in die Charts eingestiegen als die anderen da war ich wirklich baff

  5. #5
    Statist
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    199

    Re: Von Löwen und Lämmern (Lions for Lambs)

    der film interessiert mich überhaupt nicht.

    Zitat Zitat von Danwalker
    Auf der anderen Seite Robert Redford, der immer ein berechnender Mensch gewesen ist und nie etwas getan hat, ohne dass es ihm persönlich nützt.
    woher weisst du das? hat er's dir etwa bei einem gemeinsamen bier erzählt?

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.102

    Re: Von Löwen und Lämmern (Lions for Lambs)

    wenn du schon so fragst...ja!

    Ich würde hierzu mal seine Filme genauer ansehen und eine Redford-Biographie lesen und ganz speziell Peter Biskinds Buch über das Independentkino der späten 80er und früher 90er. Redford ist ein Opportunist.
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  7. #7
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    07.04.2003
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    300

    Re: Von Löwen und Lämmern (Lions for Lambs)

    Ich möchte ihn mir nach Möglichkeit noch diese Woche anschauen. Ansich bin ich ein "Politik-Fan", aber ein Interview mit Robert Redford hat mich doch neugierig gemacht. Es ging irgendwie darum, daß er auch aufzeigen wollte, wie einfach die Leute nun einen Krieg hinnehmen. In den 70ern sind die Menschen massenweise für Demos auf die Straße gegangen, nun ist es "halt so".

    Außerdem will ich Redford wieder mal in Cordjacke und Karohemd sehen - offenbar hat er das gleiche Outfit wie in Spy-Game nehmen können :wink:
    Alle glücklichen Familien sind einander ähnlich;
    jede unglückliche Familie hingegen auf ihre besondere Weise unglücklich.
    (aus Anna Karenina)

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Re: Von Löwen und Lämmern (Lions for Lambs)

    Das Thema ist für mich zweitrangig, mich interessiert der Film alleine als Schauspielerfilm. Und da Robert Redford mitspielt, werd ich ihn mir früher (Kino) oder später (DVD) auf jeden Fall ansehen. Der Schauspieler Redford ist ein Muß.

  9. #9
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    07.04.2003
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    300

    Re: Lions for Lambs (Von Löwen und Lämmern)

    Hab den Film heute im Kino gesehen...

    Es ist mir eigentlich unmöglich eine Inhaltsangabe zum Film zu schreiben, zumindest eine kurze.

    In Washington sitzt Senator Jasper Irving (Tom Cruise) und gibt der erfahrenen Journalistin Janine Roth (Meryl Streep) ein Interview, in dem er ihr eine neue Strategie für den Afganistan-Krieg "verkaufen" will.

    An einer Californischen Universität lehrt Professor Stephen Malley (Robert Redford) Politikwissenschaft und hat eine Diskussion mit dem klugen, priviligierten Studenten Todd Hayes (Andrew Garfield).

    Und zeitgleich kämpfen die beiden Soldaten Arian Finch und Ernest Rodriguez, die früher selbst Studenten bei Malley waren, in Afganistan um ihr Überleben.


    Soweit, sogut. Der ganze Film ist rein politisch und sicher kein Mainstreamprodukt. Wer sich für Politik und vielleicht amerikanische Politik interessiert, wird wohl mehr verstehen, als ich. Natürlich habe ich manche Argumente verstanden, viele waren sehr gut. Vor allem immer wieder im Vergleich Malley/Irving kommt man ins Grübeln.

    Das Problem ist, daß der Film keine wirkliche Handlung hat und auch kein richtiges Ende. Man darf definitiv nicht mit einer großen Erwartungshaltung ins Kino gehen, und einen Politikthriller a la (mir fällt auf die Schnelle nichts ein) Das Kartell oder Spy Game erwarten. Alles ist mehr als Diskussion aufgebaut.


    Übrigens: Tom Cruise als Senator - das ist wohl seine Rolle. Vor allem in den ersten paar Minuten als er sich einen höflichen, bewußt lustigen Schlagabtausch mit der Journalistin (ebenfalls ganz toll Meryl Streep) liefert, immer wieder das schmierige Lächeln, ist er wirklich umwerfend - und ich bin sonst wahrlich kein Fan von ihm.


    Fazit: anspruchsvolles Kino... - Ich persönlich war streckenweise komplett überfordert.

    EDIT: (hab ich gestern in meinem Wahn vergessen zu erwähnen): Interessanterweise wurden im Film Zeitungsartikel, Berichte etc in Deutsch "eingespielt". Und ziemlich gut auch noch (zB stehen da die beiden Studenten, legen eine Folie auf den Overheadprojektor und die ist auf Deutsch!). Das fand ich so ungewöhnlich, daß es mir wirklich sofort aufgefallen ist.
    Alle glücklichen Familien sind einander ähnlich;
    jede unglückliche Familie hingegen auf ihre besondere Weise unglücklich.
    (aus Anna Karenina)

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. The Silence of the Lambs
    Von sokrates300 im Forum Filme
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.01.2017, 12:33
  2. Secondhand Lions
    Von Matt im Forum Filme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2004, 08:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28