Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Harsh Times

  1. #1
    Ali
    Ali ist offline
    Regisseur Avatar von Ali
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    3.358

    Harsh Times

    i'm a fucking man. i fucking do what i want. i wanna get fucked. fuck you. fuck me. fuck them. fuck everybody. fuck you god. move the fuck on. fuck that shit. you ain't got the fucking balls.

    das sind nur ein paar zitate aus dem film, die ein vorgeschmack für die hohe fuck-frequenz sein sollen, die den zuschauer erwartet. außer der hohen fuck-frequenz ist bei mir eigentlich nichts von diesem film hängengeblieben, obwohl ich ihn vor einer halben stunde fertig geguckt habe. man hat den eindruck, dass der regisseur, der zugleich auch der drehbuchautor ist, nichts anderes als fuck kennt... fucking fucked fucker fuck you fucker. außer den vielen fuck-abwandlungen, gibt es in "harsh times" eine aufgesetzte coolness, die an den dämlichen "training day" erinnert und nach kurzer zeit extrem genervt hat. das ist auch irgendwie kein wunder, denn der drehbuchautor ist auch der von "training day", den ich als einen der dümmsten filme der letzten jahre betrachte. man hätte diesen film mit christian bale (!) auch gut und gerne trainingstag zwo nennen können, denn die ähnlichkeiten zwischen den beiden filmen sind genauso verblüffend wie die einfallslosigkeit des drehbuchautors. auch wenn bale und freddy rodriguez ganz ok spielen kann das den gesamten schlechten eindruck überhaupt nicht aufwiegen, zumal die extrem nervigen einsätze von den klischee-gangstern und ihre dummen sprüche, die einem rap-video entstammen könnten dem film schaden und einen hoffen lassen das der unfug endlich aufhören möge.
    blöder film, bei dem man sich fragt wieso bale mitgemacht hat...

    edit: tut mir leid. bei den vielen fucks, habe ich vergessen den inhalt wiederzugeben. bale spielt einen jim, der mal bei den rangers war und nun einen job beim ministerium für heimatschutz bekommt. von bale wird verlangt seine in mexiko lebende große liebe hinter sich zu lassen und sich ganz seiner arbeit zu widmen. sein kumpel freddy rodriguez spielt einen mike, der von seiner juristenfrau täglich gedrängt wird doch endlich einen job zu finden. bevor die beiden ihre jobs bekommen, stellen sie sehr viel scheiße an. sie legen sich mit gefährlichen latinos an, verticken coole waffen, schmuggeln drogen und erschießen zwischendurch ein paar latinos. sie fahren wie im ersten trainingstag-film mit ihrem auto durch die gegend und sagen die ganze zeit fuck. sie fahren auch mal nach mexiko... und wieder zurück. wie man der inhaltsangabe entnehmen kann, scheint es sich um einen langweiligen film zu handeln, der nicht viel außer den genannten fucks bietet. wer bock auf trainingstag zwo und auf viele fucks hat, kann sich diesen film antun. für mich ist er nix.

    hier noch ein cover, das sehr viel über den film sagt


  2. #2
    Regisseur Avatar von ric-dee
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    1.299

    Re: Harsh Times

    Auch wenn ich damit hier ziemlich allein da stehe, aber: Nix gegen "Training Day"! :wink:

    Ich find den Film nämlich sogar sehr gut, bloß scheint das kein anderer in diesem Forum zu tun. Ob deshalb aber dieser Streifen etwas für mich wäre weiß ich nicht...brennen tu ich darauf jedenfalls nicht...

  3. #3
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.504

    Re: Harsh Times

    Zitat Zitat von ric-dee
    Auch wenn ich damit hier ziemlich allein da stehe, aber: Nix gegen "Training Day"! :wink:
    Du bist nicht allein ric-dee :wink:

    Aber zu Harsh times... mir hat der Film sehr gut gefallen, wie eben auch schon der Übungstag.

    Vllt. trägt auch Bale einen großen Teil dazu bei, weil allein sein Spiel, seine Rolle den Film schon seine Daseinsberechtigung gibt, aber auch mal die Fan-Brille beseite und die neutrale aufgesetzt, bleibt überwiegend ein positives Gefühl; und ich finde, dass mehr dahintersteckt, als auf den ersten Blick dazusein scheint, wie auch in meinem FTB nachzulesen ist. Wobei dies sicherlich auch zu einem gewissen Grad "Einbildung" sein kann, bzw. eben eine subjektive Betrachtungsweise. Und ohne Frage hätte ich es sicher auch ungeblümt zum Ausdruck gebracht, falls ich den Film als Reinfall empfunden hätte.

    Ich finde eben nicht, dass nur allzu übertrieben auf Klischees gesetzt wird, natürlich kann man die Sache mit den "Gangster-Latinos" und dem "Kriegs-Trauma" so sehen; aber letztlich ist es doch Realität. Es gibt doch eine nicht unerhebliche Kriminalitätsrate und gewisse Banden, es gibt Kriegsheimkehrer mit Alpträumen etc.; klar ist das allein nicht die Berechtigung es ausführlich darzustellen und nicht mehr zu bieten, aber wie schon erwähnt, ich finde er tut dies gar nicht in übertriebenem Maße.

    Und ja, eine gewisse Art von Coolness, die teilweise aufgesetzt wirkt ist schon zu erkennen, aber ich finde es eben nicht unpassend und die Figuren haben schon mehrere Facetten zu bieten, als nur Coolness. Natürlich kokettiert die Figur des Jim sehr damit, nach außen hin, aber in ihm sieht es ganz anders aus; und auch dies erscheint mir realistisch.

    Naja, nun herrscht also "Ausgleich" in der Bewertung, wäre gespannt auf weitere Meinungen und Ansichten zu dem Film...

    Und übrigens, das mit den vielen fucks kann man ganz einfach umgehen, wenn man die Synchro schaut. :wink:
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

  4. #4
    Ali
    Ali ist offline
    Regisseur Avatar von Ali
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    3.358

    Re: Harsh Times

    auch wenn ich den film schlecht finde, wundert es mich dennoch, dass anscheindend wenige diesem film beachtung schenken. scheint wohl eher was für hardcore-baleianer zu sein

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.104

    Re: Harsh Times

    Dass der Film kein Publikum gefunden hat liegt vor allem daran, dass der direct-to-video war in Deutschland. Ich habe ihn letzten Sommer in Frankreich gesehen und fand ihn ziemlich gut. Es handelt sich hierbei nämlich um eine fundierte Charakterstudie eines Menschen, der in einer überreizten und überaggressiven Welt nicht mehr zurecht kommt. Leider spielt aber kein Zugpferd in diesem Film mit, deswegen bleibt er ein Geheimtip.
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  6. #6
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: Harsh Times

    Zitat Zitat von Ali
    auch wenn ich den film schlecht finde, wundert es mich dennoch, dass anscheindend wenige diesem film beachtung schenken. scheint wohl eher was für hardcore-baleianer zu sein
    liegt vllt gerade daran, dass du den film schlecht findest, bzw. ihn mit dem topic-start schon fertig gemacht hast. also ich guck den nicht mehr. :wink:
    und ja, trainingsday war hammerübel, der film suckt dicks in hell (sorry ric-dee).
    aber die erwähnte fuck-rate macht mich doch neugierig, ich steh' auf rumgefluche.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.104

    Re: Harsh Times

    Bob, der Film ist gut, schau ihn dir an ! ! !
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  8. #8
    Hauptdarsteller Avatar von Madsen-Gutfinderin
    Registriert seit
    06.03.2005
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    817

    Re: Harsh Times

    Ich war positiv überrascht von dem Film. Grauseliges Cover, aber na ja, Christian Bale war drauf. Ähem... Na ja, jedenfalls angeschaut und für gut befunden. Die Parallelen zu "Training Day" waren wirklich unübersehbar, haben mich aber nicht gestört, weil es ja doch eine andere Ausgangssituation war. Bale war erstklassig und auch glaubwürdig, begeistert war ich aber auch von Freddy Rodriguez, bei dem ich vor der Sichtung sicher war, er würde ggü Bale total untergehen. Er hat sich aber ziemlich gut behauptet.
    Ist also wirklich einen Blick wert, wenn einen die Thematik interessiert (oder man sie noch nicht für ausgelutscht hält).
    "Are you gonna bark all day little doggy, or are you gonna bite?"

  9. #9
    Ganzkaputtheile
    Gast

    AW: Harsh Times

     

  10. #10
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: Harsh Times

    worin besteht eigentlich genau der sinn, irgendwelche szenen kommentarlos zu diversen filmen zu posten?
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

Seite 1 von 2 12 Letzte

LinkBacks (?)

  1. 19.12.2010, 01:58

Ähnliche Themen

  1. All Times Oscar
    Von weirdo im Forum Filme
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 22:50
  2. Happy Times
    Von SteveBuscemi im Forum Filme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2003, 02:54

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36