Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Tian tang kou

  1. #1
    Regisseur Avatar von CallMeDude
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Was ihr Hölle nennt.
    Beiträge
    7.325

    Tian tang kou

    Tian tang kou - Blood Brothers

    Regie: Alexi Tan
    Produzenten: Terence Chang und John Woo
    Besetzung: Ye Liu, Daniel Wu, Chen Chang und Qi Shu

    Story:
    Zitat Zitat von [url=http://www.twitchfilm.net/archives/010214.html
    Twitchfilm[/url]]BLOOD BROTHERS takes place in 1930s Shanghai, a city in its prime; a flourishing modern-day Babylon, replete with warlords, politicians, wealthy industrialists, courtesans and gangsters. Kang (Liu Ye), Fung (Daniel Wu) and Xiao Hu (Tony Yang), three innocent young men, have arrived to this seeming paradise in search of a better life. As time passes, each is forced on a different path, but all face a life of crime. Kang, craving power is the most ambitious. Fung, content with his simple village life but forced to seek refuge in Shanghai, is thrust into a world of violence where, surprisingly, he discovers a heroic side to his character. With tragic inevitability Fung falls in love with the beauty Lulu (Qi Shu), a gorgeous free spirit who dreams of stardom. Along the way, Fung befriends Mark (Chen Chang), a charismatic enforcer, who seeks the righteous path, but is tormented by his past. Xiao Hu is the most innocent and naïve, blindly admiring his brother Kang, whom he would follow to the ends of the world. With the backdrop of decadence, life takes a difficult turn for all when a forbidden love affair is exposed. Friends turn against friends, brother against brother. The days of innocence have passed; they must stand up as men and make their choices.
    Trailer 1 - YouTube
    Trailer 2 - YouTube

    Schon als ich den ersten Trailer vor einem Monat gesehen habe, wusste ich, dass ich diesen Film unbedingt sehen muss. Jetzt nach der Betrachtung des zweiten Trailers, bin ich nicht nur weiterhin in meinem Vorhaben bestätigt, sondern nur noch mehr drauf und dran in den Genuss dieses Films zu kommen. Gewisse Inspirationen zum Film haben sich die Macher angeblich von John Woos Film "Bullet in the Head" geholt, was immerhin auf eine gute Vorlage hindeutet (nicht umsonst ist Woo auch Produzent des Films). Trotz dieser Vorlage kommt mir aber der Film eher wie eine gelungene Hong Kong-Variante (inklusive "Heroic Bloodshed"-Szenerie) von "Es war einmal in Amerika" vor. Wenn meine hohen Erwartungen erfüllt werden, dann könnte dies ein neuer Meilenstein im Asiatischen Film für mich werden.
    Out of order for a long time ago.

  2. #2
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.940

    Re: Tian tang kou (Blood Brothers)

    Oh ja, kann es auch kaum erwarten den zu sehen. Sieht sehr gut aus, auch der zweite Trailer!

    Wir schießen zwei, drei, vier, fünf Bullen um,
    wenn es nicht mehr anders geht.

  3. #3
    Regisseur Avatar von CallMeDude
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Was ihr Hölle nennt.
    Beiträge
    7.325

    Re: Tian tang kou (Blood Brothers)

    Zum Film gibt's jetzt auch eine schön gestaltete Website. Ist bis jetzt eher textlastig, aber das kann ja noch werden.

    http://www.bloodbrothersthemovie.com/
    Out of order for a long time ago.

  4. #4
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    Re: Tian tang kou (Blood Brothers)

    Beim ersten Lesen der Inhaltsangabe musste ich auch spontan an Bullet in the Head denken. Ist es Zufall dass John Woo auch an Blood Brothers beteiligt ist? Versucht er jetzt alte Sachen aufzugreifen weil ihm jetzt endgültig die Inspiration ausgeht?
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  5. #5
    Regisseur Avatar von CallMeDude
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Was ihr Hölle nennt.
    Beiträge
    7.325

    Re: Tian tang kou (Blood Brothers)

    Zitat Zitat von TheUsualSuspect
    Beim ersten Lesen der Inhaltsangabe musste ich auch spontan an Bullet in the Head denken.
    Wie ich bereits im ersten Post erwähnt habe, haben die Macher des Films bestätigt, dass die Story vom Woos Film "Bullet in the Head" inspiriert wurde. Aber ich schätze, dass es dennoch ein paar Abweichungen von der Originalstory geben wird. Ist vielleicht nicht gerade originell von ihnen, aber der Umstand, dass die Story ins Shanghai der 30er Jahre gelegt und mit Elementen des Film Noirs bzw. einer Gangsterballade versehen wurde, reicht für mich persönlich aus, um dem Film seinen eigenen persönlichen Touch zu geben.

    Inwieweit John Woo verantwortlich für das Drehbuch ist, ist leider nicht bekannt. Aber als inspirationslos würde ich Woo nicht gerade bezeichnen, immerhin versucht er gerade sein erstes großes historisches Kriegsdrama "Red Cliff" zu bewerkstelligen.
    Out of order for a long time ago.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36