Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: The Condemned

  1. #1
    Regisseur Avatar von CallMeDude
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Was ihr Hölle nennt.
    Beiträge
    7.325

    The Condemned

    Da ja heute mit dem "Grindhouse"- und "Die Hard 4"-Trailer der Testosteronspiegel sowieso schon ziemlich hoch ist, dachte ich mir, dass ich noch einen draufsetze.

    Also, die geistreichen Produzenten von "WWE Films", die schon glorreiche Filme wie "Welcome to the Jungle", "Walking Tall", "See No Evil" und "The Marine" produziert haben, haben nun einen neuen Film mit Stone Cold Steve Austin und Vinnie Jones gemacht:

    The Condemned

    Story:
    Sehr einfach zu beschreiben. Sehr einfach.
    - When "Battle Royale" meets "Running Man"

    Zehn zum Tode verurteilte Killer werden auf einer einsamen Insel ausgesetzt, wo sie alle bis zum Tod kämpfen müssen. Nur der Letzte von ihnen darf die Insel als freier Mann (oder vielleicht sogar Frau, hm..., wohl eher nicht) verlassen. Währenddessen werden die Kämpfe der Häftlinge live übertragen zur Ankurbelung der desolaten Wirtschaftslage, ähem... ich meine natürlich zur Befriedigung des Proletenpublikums (Gewalt, cool ey!!!).
    Einen Trailer gibt's hier.

    Ja, ich höre euch schon fragen: "Aber Dude, wird dies der letzte Film von Stone Cold Steve Austin sein?

    Nein, da kann ich euch beruhigen. Dieser Film ist nur der Auftakt einer großartigen Trilogie von Filmen, die Steve Austin mit "WWE Films" abgeschlossen hat.

    GAME ON!!!

    "And that's the bottom line, cause Stone Cold said so!"

    "Austin 3:16 says I just whipped your ass!"
    Out of order for a long time ago.

  2. #2
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.945

    Re: The Condemned

    Und ich habe bis eben noch angenommen, Steve Austin wäre tot. Ist der nicht durch den Sturz bei einem Cage-Match "verunglückt" (ich liebe ja diese 1984-like (un-)Wörter)?
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  3. #3
    Regisseur Avatar von CallMeDude
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Was ihr Hölle nennt.
    Beiträge
    7.325

    Re: The Condemned

    @ Bob

    Du hast geglaubt, dass der "Master of Middlefingers" und Erfinder von glorreichen Sprüchen wie "Fuck fear, drink beer!", "Unleash Hell" und "Hell yeah!" tot ist? Wenn das nicht mal ein Sakrileg ist.
    Out of order for a long time ago.

  4. #4
    Regisseur Avatar von CallMeDude
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Was ihr Hölle nennt.
    Beiträge
    7.325

    Re: The Condemned

    Respekt, ich habe selten Poster zu einem Film gesehen, die das Thema und vor allem das geistige Niveau eines Films so gekonnt auf den Punkt gebracht haben wie diese hier. Ich habe mich erstmal vor Lachen wieder einkriegen müssen. Dennoch muss ich zugeben, dass die Bilder schon etwas Martialisches an sich haben. Der Film könnte der neue "300" der Wrestling-Generation werden.


    Out of order for a long time ago.

  5. #5
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.02.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.958

    Re: The Condemned

    Zitat Zitat von Bob
    Und ich habe bis eben noch angenommen, Steve Austin wäre tot.
    Neee, das war Bret Harts Bruder Owen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Owen_Hart
    -"Shoot him again"
    -"What for?"
    -"His soul is still dancing"

  6. #6
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.457

    Re: The Condemned (Die Todeskandidaten)

    Die erste halbe Stunde hatte der Film wirklich das Zeug neben Shoot em Up zum besten Spaßactioner des Jahres zu werden: Herrlich trashig, zig One-Liner mit 100%iger Trefferquote und mit Vinnie Jones (bitte nur in der OV!) einen Bösewicht, der ein herrliches Overacting abliefert. So weit so gut, doch als die eigentliche Action beginnt, geht dem Ganzen etwas die Luft aus. Die Sprüche werden weniger, der Film ernster und das kommt ihm leider gar nicht gut. Auch die Tatsache, dass natürlich wieder ein Guter bei den Todeskandidaten dabei ist, stößt etwas ärgerlich auf. Ein Krimineller mit guter Seele hätte es da sicher auch getan. Steve Austin macht seine Sache als Titelheld überraschend gut, hat die nötige Präsenz und stellt seinen Vorgänger John Cena damit locker in den Schatten. Aber wie gesagt, die Luft war nach der genialen ersten halben Stunde leider zu schnell raus. Dannach hatte man zwar immer noch seinen Spaß, allerdings nur noch spärlich gesät, zumal die Action wieder mal etwas zu schnell geschnitten war. Für 80er-Jahre-Action-Fans dennoch äußerst sehenswert.

  7. #7
    laertes
    Gast

    Re: The Condemned (Die Todeskandidaten)

    ich hasse es ja, über filme zu urteilen, die ich nicht gesehen habe. aber hier reicht mir eigentlich schon der trailer um zu wissen, dass das einfach nix is. aber sowas von.

  8. #8
    Regisseur Avatar von CallMeDude
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Was ihr Hölle nennt.
    Beiträge
    7.325

    Re: The Condemned (Die Todeskandidaten)

    Der Film hat mich ein wenig überrascht. Ich ging von einem 100% hirnlosen Actionspaß aus, aber ab und zu wurden doch tatsächlich einige ernste Töne in Richtung Gesellschafts-/Medienkritik angeschlagen. Ich will diesen kleinen Nebenaspekt jetzt nicht überbewerten (vorallem nicht bei so einem Film), aber dennoch war ich angenehm überrascht.

    Was die Action und die Sprüche anbelangt, meine Güte hatte ich hier wiedermal meinen Spaß. Absolutes 80er Feeling, dass sich einen Dreck um political correctness schert. Vinnie Jones war aus Trashgesichtspunkten absolut großartig. Er und John Travolta sollten wirklich gemeinsam einen Film machen, damit es zu dem Duell der Most Overacting Badasses kommt.

    Die Hintergrundgeschichte von Steve Austins Charakter (kommt vom Lande (Texas) und tritt für sein Land ein) und die mitfiebernde Meute seiner Kumpels von der Bar, inklusive seiner großbusigen Freundin, waren selbstverständlich mal wieder etwas für die patriotische Seele Amerikas. Solche Elemente stören mich zwar meistens, aber in diesem Fall wurde für mich dadurch der Trash-Charakter des Films nur abgerundet.

    Normalerweise hasse ich diese sogenannten 80er-Revivals, wie sie in Fernsehshows oder Disco-Partys zelebriert werden, aber falls filmtechnisch noch mehr Filme wie Death Sentence, Shoot'em Up und The Condemned dabei herauskommen, dann nur her mit dem Schei**, denn ich bin für sowas immer zu haben.
    Out of order for a long time ago.

  9. #9
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.137

    AW: Re: The Condemned (Die Todeskandidaten)

    Zitat Zitat von CallMeDude Beitrag anzeigen
    Der Film hat mich ein wenig überrascht. Ich ging von einem 100% hirnlosen Actionspaß aus, aber ab und zu wurden doch tatsächlich einige ernste Töne in Richtung Gesellschafts-/Medienkritik angeschlagen. Ich will diesen kleinen Nebenaspekt jetzt nicht überbewerten (vorallem nicht bei so einem Film), aber dennoch war ich angenehm überrascht.
    Schön, dass ich das nicht alleine so sehe!

    Zitat Zitat von CallMeDude Beitrag anzeigen
    Was die Action und die Sprüche anbelangt, meine Güte hatte ich hier wiedermal meinen Spaß. Absolutes 80er Feeling, dass sich einen Dreck um political correctness schert. Vinnie Jones war aus Trashgesichtspunkten absolut großartig. Er und John Travolta sollten wirklich gemeinsam einen Film machen, damit es zu dem Duell der Most Overacting Badasses kommt.
    Dafür bin!!!
    Gerade nachdem ich am Wochenende From Paris With Love zum 2. mal angesehen habe, und deswegen überhaupt hier im Thread gelandet bin (hab' irgendwie Böcke auf den Streifen bekommen...mal wieder), kann ich dieser Aussage nur umso mehr zustimmen: Das wäre sicher ein grosser Spass!

    Zitat Zitat von CallMeDude Beitrag anzeigen
    Die Hintergrundgeschichte von Steve Austins Charakter (kommt vom Lande (Texas) und tritt für sein Land ein) und die mitfiebernde Meute seiner Kumpels von der Bar, inklusive seiner großbusigen Freundin, waren selbstverständlich mal wieder etwas für die patriotische Seele Amerikas. Solche Elemente stören mich zwar meistens, aber in diesem Fall wurde für mich dadurch der Trash-Charakter des Films nur abgerundet.
    Yep, ging mir genau so...deswegen habe ich das in der Review auch gleich weg gelassen.

    Zitat Zitat von CallMeDude Beitrag anzeigen
    Normalerweise hasse ich diese sogenannten 80er-Revivals, wie sie in Fernsehshows oder Disco-Partys zelebriert werden, aber falls filmtechnisch noch mehr Filme wie Death Sentence, Shoot'em Up und The Condemned dabei herauskommen, dann nur her mit dem Schei**, denn ich bin für sowas immer zu haben.
    Word!
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #76 ist online! (17.09.2017)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36