Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Judgment at Nuremberg (Das Urteil von Nürnberg)

  1. #1
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.975

    Judgement at Nuremberg (Das Urteil von Nürnberg)

    Judgement at Nuremberg (USA, 1961)



    * Spencer Tracy als Richter Dan Hayword
    * Burt Lancaster als Ernst Janning
    * Richard Widmark als Col. Tad Lawson
    * Marlene Dietrich als Mme. Berthold
    * Maximilian Schell als Hans Rolfe
    * Judy Garland als Irene Hoffman Wallner
    * Montgomery Clift als Rudolph Petersen
    * Edward Binns als Sen. Burkette
    * William Shatner als Capt. Harrison Byers
    * Werner Klemperer als Emil Hahn
    * Howard Caine als Hugo Wallner
    * Bernard Kates als Max Perkins

    Zitat Zitat von wiki
    Der Film Das Urteil von Nürnberg (Originaltitel Judgement at Nuremberg) aus dem Jahre 1961 basiert auf dem Prozess von 1947 gegen eine Reihe von Nazirichtern wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Stanley Kramer produzierte diesen Klassiker des Gerichtsfilms für die United Artists.
    Der Film kam gestern auf ARD von 01:15 - 04:05 Uhr. Ich habe bis halb vier durchgehalten, dann bin ich leider eingeschlafen (hab es mir zu bequem gemacht). Ich war total begeistert und hab mir vorgenommen mir bald als möglich die DVD zu erwerben. Die Dialoge sind einsame Klasse und lassen immer den Zusschauer entscheiden, inwiefern er das bewerten will. Die Einführung in die Thematik ist auch spitze gelöst, ob nun der Richter durch das zerbombte Nürnberg fährt und mit den Einwohnern spricht oder während des Prozess Videomaterial gezeigt, alles wird einem so neutral wie möglich vermittelt. Was nicht bedeuten soll, dass einen der Film nicht an die Nieren geht. Ich habe mich selten so gegruselt, man muss ständig auf der Hut sein, um die Charaktere und ihre wahren Anliegen zu deuten. Es ärgert mich fuchsteufelswild, dass ich ihn nicht zu Ende gesehen habe und deswegen habe ich mal dieses Topic aufgemacht.
    Vllt hat ihn der ein oder andere gesehen und kann mal seinen Senf dazu abgeben.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  2. #2
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.501

    AW: Judgment at Nuremberg (Das Urteil von Nürnberg)

    Ein auf wahren Begebenheiten beruhender Film ist immer so eine Sache, insbesondere bei historisch allseits bekannten Vorgängen wie die vor, während und nach dem 2. Weltkrieg. Denn letztlich kann und darf der Film nicht übermäßig von den echten Geschehnissen abweichen, insofern ist das Drehbuch, besonders bezüglich der Szenen im Gerichtssaal, schon vorgegeben.

    Schwierig wird die Bewertung deshalb, weil ich während der überwiegenden Zeit des Ansehens nicht das Gefühl hatte, dass es ein Film ist, und das obwohl eine ganz ordentliche Zahl an bekannten Schauspielgrößen rumläuft. Ich sah’ das Ganze fast eher wie eine historische Dokumentation, nur eben mit bereits bekannten Nasen.

    Das Ganze war jedenfalls sehr ordentlich umgesetzt, und, besonders für die damalige Zeit, erfrischend nichtssagend im Hinblick auf eine Wertung des Geschehenen. Meiner Meinung nach schlägt man sich nicht eindeutig und übermäßig auf die eigene, die Alliierte, Seite. Zwar sind Ansätze vorhanden, die das deutsche Volk nicht unbedingt in einem guten Licht darstellen, aber unter Berücksichtigung des Entstehungsjahres ist dies noch relativ gering. Wenn auch ohne Frage die gezeigten Bilder dessen, was Alliierte Soldaten in den Konzentrationslagern vorfanden, eindeutig sind und sie verfehlen ihre Wirkung nicht, weder im Gerichtssaal noch vor dem TV-Gerät.

    Die Leistungen von Lancaster und Widmark sind überdurchschnittlich gut, die von Schell und in den Nebenrollen Garland und insbesondere Clift annähernd großartig. William Shatner mal wieder in jung zu sehen ist auch irgendwie ganz spaßig. Und natürlich ist er in einer Szene auch mit seiner hübschen Freundin zu sehen... und vorher fragt ihn der Richter doch tatsächlich noch, ob er denn jemanden diesbezüglich habe... tze, das braucht man The Shat doch nicht fragen.

    Übrigens habe ich den Film fast ausschließlich in OV gesehen (mit dt. Untertiteln versteht sich), das fußte zwar eher auf einer Fehlannahme, aber ich hab’s dann natürlich durchgezogen. Da der Film im Original nämlich vermeintlich zweisprachig ist, dachte ich mir, wäre es sinnvoller, ihn auch zweisprachig zu erleben, wozu man auf Original umschalten müsste (insbesondere fand ich es spannend, Lancaster deutschsprechen zu hören). Doch da habe ich mich getäuscht, auch wenn im Film (vermeintlich) deutsch gesprochen wird, handelt es sich doch um englisch. So blieb es lediglich dann interessant, wenn sich zwischen die englischen Worte einzelne feststehende deutsche Begriffe mogelten wie Gestapo, Reichstag, oder Straßenbezeichnungen. Naja, wie gesagt, war dennoch wohl kein Fehler es im Original zu schauen, und da die Inszenierung ja wenig Actionszenen enthält, war das Mitlesen nicht problematisch. Dass die (teils "echten" teils "falschen") Deutschen im Film auch englisch reden ist natürlich ein wenig naja... spricht nicht für den Film finde ich (macht auch aufgrund der im Film benutzten Übersetzer und Kopfhörer dann keinen Sinn), andererseits sprach Lancaster mit (deutschem) Akzent, was wiederum positiv ist, irgendwie.

    Ansonsten gäbe es sicherlich noch Seitenweise über die Thematik zu schreiben, die historische und politische Bedeutung dieses und der ähnlich gelagerten Prozesse davor und danach, die juristische Seite des Handelns der angeklagten Nazi-Richter und so weiter und so fort. Doch dazu müsste ich mich erst noch weiter in die ganze Themaik reinvertiefen (aus dem Geschichtsunterricht ist doch nur noch rudimentäres Wissen vorhanden), doch das scheitert aktuell an fehlender Zeit. Dennoch ein Film, der diese wichtigen und eben historisch-fundierten Ereignisse in gut inszenierter Art und Weise für die Nachwelt festgehalten hat. Ein Film auch ein Stück weit gegen das Vergessen. Insofern positiv, ihn nun gesehen zu haben. 7,3/10
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.08.2014, 21:43
  2. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 09:44
  3. Das Urteil-Jeder ist käuflich
    Von ste im Forum Filme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2004, 15:11
  4. Das Wunder von Bern
    Von laertes im Forum Filme
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 23.10.2003, 00:09
  5. Das Ende von Planet of the Apes SPOILER
    Von Thomas im Forum Filme
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 23.04.2002, 18:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36