Seite 1 von 8 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75

Thema: Fantasy Filmfest Tagebuch 2002

  1. #1
    Statist
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    102

    Fantasy Filmfest Tagebuch 2002

    "Ich sage immer: Führ ein Tagebuch, und eines Tages wird es dich führen." MAE WEST

    Unsere Geschichte beginnt im Jahr 25 nach marco Geburt. Die Vorzeichen sind unübersehbar, das große Ereigniss steht kurz bevor und der (Kino)Welt stockt der Atem, bebt die Vorfreude darüber Zeuge dieses momumentalen Einschnitts in die Zeitgeschichte zu sein, in allen Sinnen. Noch 1 Tag soll es dauern bis sich die Prophezeiung erfüllt: am 24ten July 2002 beginnt das 16te Fantasy Filmfest und laut der Überlieferung wird sich der Gesandet marco aufmachen seinen persönlichen Rekord zu brechen, wird versuchen die magische Grenze der 25-Filme-in-8-Tagen zu überschreiten.

    Dies ist seine Geschichte. Aufgeschrieben um auch Jahre nach seiner heiligen Tat die Menschen zu belehren, zu ermahnen und mit Freude zu erfüllen oder um es mit den Worten des großen Enoch Powell zu sagen :

    "Jeden Tag Tagebuch zu schreiben ist, als wenn man sich noch mal mit dem eigenen Erbrochenen beschäftigt."

  2. #2
    Statist
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    102

    Fantasy Filmfest Tagebuch 2002

    ... morgen gehts los !

  3. #3
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    27.06.2002
    Beiträge
    536

    Fantasy Filmfest Tagebuch 2002

    Was geht morgen los?

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    Fantasy Filmfest Tagebuch 2002

    Na, das Tagebuch zum Fantasy Filmfest 2002, Du Superbrain

  5. #5
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    27.06.2002
    Beiträge
    536

    Fantasy Filmfest Tagebuch 2002

    :wink:

  6. #6
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.457

    Fantasy Filmfest Tagebuch 2002

    Coole Smileys :wink:

  7. #7
    Statist
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    102

    Fantasy Filmfest Tagebuch 2002



    Damit man sich mal ein Bild von mir machen kann oder um es mit den Worten von ABRAHAM LINCOLN zu sagen :

    " Wenn ich zwei Gesichter hätte, würde ich dann mein jetziges tragen ? "

  8. #8
    Statist
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    102

    Fantasy Filmfest Tagebuch 2002

    DAS BUCH marco

    Wie die Tagebucheinträge funktionieren :

    KAPITEL (jeder neue Eintrag stellt ein fortlaufendes Kapitel da)

    TAG (hier kannst Du ablesen der wievielte
    Tag es für mich auf dem Festival ist)

    Die Lehre der Vorbereitung
    (ist ein Beispiel dafür wie das jeweilige Kapitel heißt und worum es in dem Eintrag geht)

    TRAILER (alle Trailer die ich an diesem Tag gesehen habe)

    FILM(E) (alle Filme die ich an diesem Tag gesehen habe)

    MEET & GREET (wen ich so auf dem FFF an diesem Tag getroffen habe)

    PROVIANT (eine Auflistung / Empfehlung all der Knabbereien und Drinks die ich während der Filme genossen habe)

    PEPSI (da Pepsi meine persönliche Lebensphilosophie ist erkläre ich Dir an dieser Stelle warum welche Pepsi zu welchem Film passt)

    APHORISMUS DES TAGES (Aphorismen sind mein neues Hobby und damit ich dann tatsächlich wirklich die Auszeichnung für den Hirni des Jahres bekomme suche ich jeden Tag einen neuen Aphorismus raus der auf den Tag oder einen Film passt)


    Dann kommt der EINTRAG DES TAGES bei dem ich so erzähle was ich erlebt habe.

    Dann kommen kleine MINI-REVIEWS zu all den Filmen die ich an dem Tag gesehen habe.

    AUFRUF AN MEINEN LIEBEN, TREUEN LESER (an der Stelle rufe ich zu kleinen Umfragen auf)


    LETZTER GEDANKE DES TAGES (den letzten Gedanken des Tages widme ich einem Schhauspieler, einer Schauspielerin, einem Regisseur, einer Regisseurin oder einem Festivalbesucher der oder die mir besonders aufgefallen sind.)

    TEASER (kleine Vorschau auf den nächsten Tag)

  9. #9
    Statist
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    102

    Fantasy Filmfest Tagebuch 2002

    The Fellowship of the Fantasy Filmfest 2002

    Kapitel 1 / Tag -1
    Die Lehre der Vorbereitung

    Trailer : Sand

    (Julie Delpy, Kari Wuhrer, Emilio Estevez, Denis Leary, Norman Reedus, Jon Lovitz und es hat noch nie jemand etwas von diesem Film gehört? Es geschehen zur Zeit wirklich sonderbare Dinge. Sah aber trotzdem leider bloß nach schmächtiger Videopremiere aus)

    Film(e) : Session 9

    Meet & Greet : -

    Proviant : Regular Pepsi
    Spare-Ribs (mit Mayonnaise)
    Pizzabrot
    Chips (Ungarisch ohne Dip)

    Pepsi : zur zaghaften Vorbereitung
    trinke ich eine Regular Pepsi, die passt ganz banal
    gesagt zu Allem

    Aphorismus des Tages :

    " Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum. "

    von ANONYM



    Aufgrund der überwältigenden Nachfrage von 4 E-Mails (2 davon waren fehlgeleitete Bestellungen für aufblasbares Knäckebrot) bezüglich eines Fantasy Filmfest Tagebuchs meinerseits, habe ich beschlossen ein solches zu führen und meine Fans (von denen ich genau 3 Stück besitze und 2 davon fehlbestellte Leitungen für knäckebrotige Aufblasbarkeit sind) an meinem diesjährigen Festivalerlebniss teilhaben zu lassen.
    All den anderen Billionen von Usern die täglich auf unsere kleine, gemütliche Page surfen um sich über Filme und Nichts anderes als Filme zu informieren sei hier zudem die Möglichkeit gegeben zu jedem Film den ich mir anschauen werde kleine Kommentare zu lesen, Mini-Reviews.

    Eine anonyme Schlaurübe hat einmal gesagt: "Das Geheimniss zu langweilen besteht darin, alles zu sagen." Was soll ich darauf nur antworten ? Ich bin Slacker, Generation Xler und Trashphilosoph, mein Hobby, ja fast könnte man schon Berufung dazu sagen, ist es über Alles zu reden, schwafeln bis das Sushi qualmt; zu philosophieren wo es eigentlich Nichts zu philosophieren gibt. (Seinfeld rules!)
    Unter diesem Gesichtspunkt grüße ich all diejenigen welche sich fragen werden wer sich für mein Tagebuch denn interessieren soll, sage ich Hallo zu all denjenigen die meine Einträge, Ausführungen und Weisheiten für genauso aufregend halten wie warmes Holz!

    Wenn es nur einen einzigen Leser da draußen gibt dem/der meine Einträge gefallen dann hat es sich für mich gelohnt, dann bin ich froh darüber mit der Person diesen gemeinsamen Weg gegegangen zu sein, alle Ups und Downs in vereinter Kraft überstanden zu haben, dann hat es mein Leben bereichert. Und wenn es wirklich niemanden interessiert dann habe ich wenigsten meine Finger ein wenig in Bewegung gehalten (dadurch wird der Nagellack nämlich schneller trocken).

    In diesem Sinne : GRÜßI WAU und WELCOME TO THE SHOW !!!

    Also lieber, einsamer Leser: wahrscheinlich fragst Du Dich jetzt ob ich mir den Socken verdreht habe oder wie es sonst anders zu erklären ist das ich 1 Tag vor Beginn des Festivals schon mit dem Schreiben anfange (an dieser Stelle fällt mir auf das der Eintrag -1 ja schon schulterklopf-cool ist aber würde das nicht bedeuten das dann Morgen anstatt Tag 1 der Tag 0 wäre? Na ja, hat ja irgendwie etwas apokalyptisches, also lassen wir´s mal einfach so stehen!).

    Aber ich kann Dich beruhigen: ich habe meine Medikamente geschluckt, den Poolreiniger hinterm Haus vergraben und auch sonst alles unter Kontrolle.
    Heute ist der Tag an dem ich mit meinen Vorbereitungen für den morgigen Festivalstart beginne. Für jeden Normal-Kinogänger würde das heißen einfach kein Chilli zu essen aber für mich steckt da viel mehr dahinter, ich habe da meine eigenen kleinen Regeln.

    Dinge die am Tag -1 vor dem großen Ereigniss noch zu erledigen sind:

    (1) Clean it baby, yeah !

    Die Wohnung aufräumen, putzen, waschen, bügeln und neue Bettwäsche aufziehen. Glaub mir, lieber Fan, wenn Du jeden Tag mehrere Filme zu schauen hast dann wirst Du, wenn Du spät Nachts nach Hause kommst, Dir selbst unglaublich dankbar dafür sein wenn Du Dich voll und ganz auf die Eindrücke der Filme konzentrieren und Dich direkt ins kuschlig duftende Bett semmeln kannst anstatt Energie darauf zu verschwenden Dich durch verkrustete Socken, aufmüpfige Kakerlaken und angriffswütige Pizzareste zu wühlen.

    (2) Shopping

    -a) erstens mal muß genug zu Essen im Kühlschrank auf einen warten denn bei 6-8 Stunden Kino hat man nicht wirklich allzu große Lust sich in den kurzen 10 Minuten Pausen noch schnell durch den Aldi zu kämpfen oder wenn man nach Hause (aufgeräumt, ach wie nett) kommt noch die Herdplatte zu schwingen. Also: vorkochen!

    -b) Vorrat für die Filme kaufen. Ja, ja ich weiß daß es verboten ist Knabberitis mit ins Kino zu schmuggeln aber ich bin nun mal ein Mann des Risikos (an dieser Stell Nicht zu lachen würde ich als sehr entgegekommende Geste von Dir empfinden). Dabei kann man natürlich nicht einfach wahllos draufloskaufen und deshalb kommen wir jetzt zur

    LEKTION DER KINO-FOOD-AND-DRINK-RULES

    01 - Drinks

    Als Getränk sollte man nie Kohlensäurehaltiges mitnehmen.
    Pepsi fällt dabei nicht unter diese Kategorie da Pepsi kein Getränk sondern eine Lebenseinstellung ist ! Aber dazu demnächst mehr . . .
    Jegliche Art von blubberigen Softdrinks sind verboten denn auf rülpsige Sitznachbarn (wahrscheinlich vorher noch ne Frikadelle gegessen) können wir alle verzichten und außerdem bekomme ich regelmäßig paranoide Anfälle wenn ich einen gruseligen Film gucke und es hinter mir plötzlich leise zu blubbern anfängt.
    Auch noch lecker unappetitlich ist Milch: folks give me a break, please!
    Und Bier? Nicht wirklich! Hat so ungefähr den gleichen Effekt wie als wenn ich mir einen abgelaufenen Joghurt auf den Kopf stelle: riecht in einem Radius von 2 Sitzreihen alle blöd an.
    Ich empfehle daher Eistee oder Fruchtdrinks (außer Annanas, die sollte man verbieten und zwar in jeder Form).
    Die Profis nehmen sich eine kleine Kühltasche und jede Menge Wassereis mit: billig, lecker und ohne Nebengeräusche.
    Man hat dabei nicht nur was zu trinken sondern auch noch ein (Trommelwirbel) Eis !

    02 - Nahrung

    Als ich in den Film Bound gegangen bin (und ich danke Gott jeden Tag dafür das ich es getan habe) schmuggelte ich eine Pizza mit ins Kino. Bad Idea! Dadurch das ich den
    Pizzakarton quer in den Rucksack stellen mußte, sah der leicht verrutschte Belag danach wie ein explodierter Gehirntumor aus. Also: keine Pizza.
    Wer Hunger, oder absehbar Hunger, im Kino bekommt der sollte diesen nicht mit Nachos oder Popcorn stopfen denn die sind zum Genuß da und nicht zur Beruhigung der Magensäfte. Cheesburger sind zwar klasse lecker aber da raschelt das Papier wie als wenn sich einer den Hintern abputzt und außerdem ist der rausrutschende Ketchup sehr hinterhältig denn wenn das Licht wieder angeht und man sieht das man unbemerkt seine Sitznachbarn über und über mit Sauce vollgeschmiert hat kann das gefährlich werden.
    Was also mitnehmen wenn man vorher nicht mehr zum Essen kommt ? Profis nehmen sich Milchschnitte mit: die ist paltzsparend, jammi und geräuschlos (merken: Milschnitte immer ganz oben im Rucksack plazieren weil wenn was Schweres drauffällt, ich sag nur: Gehirntumor).
    Und wer ein Date mit ins Kino nimmt erhält beim Anbieten einer Milchschnitte bestimmt einen Extraknuddler für Extremniedlichkeit.

    03 - Naschen

    Dont´s :

    - Bifi (sau schmackhaft, riecht aber nach dem Öffnen wie ne alte Unterhose)

    - Obst (nur im Kulturprogramm wirklich effektiv: zu einem Patrice Leconte Film frische Weintrauben essen und weinen vor Glück, muß man mal gemacht haben)

    - Weingummi (würde ich nur sehr vorsichtig genießen weil: schon mal während einem Film ne Plombe im Gummibärchen und umgekehrt hängen gehabt, jautsch! Und wer im Kino ungeniert Lakritzreste aus der Zahnlücke schnalzt oder puhlt der hat doch ohnehin schon verloren oder ?)

    - Schokolade (nur für Schokoexperten weil ein total vollgeschmiertes Gesicht oder zugekleisterte Hände oft für Lacher seitens der Sitznachbarn sorgen).

    - Popcorn (wenn man nichts zu Trinken dabei hat dann ist Popcorn eine riskante Sache denn wer einmal ein Popcornbällchen im Hals stecken gehabt hat der weiß wovon ich rede).

    Do´s:

    - Nachos (Yiha! Ich persönlich bevorzuge Käsesauce ohne Peperoni. Schon mal aufgefallen das Nachos zu jedem Genre passen ? Daher gibt es auch nur den Begriff Popcorn-Movie aber nicht Nacho-Movie. Denk mal drüber nach!).

    - selbstgemachtes Schokopopcorn (Popcorn machen, Schokolade schmelzen, vermischen und abkühlen lassen. Schmeckt einfach granatenstark, macht Spaß, ist immer ein Hingucker "Du hast Schokopopcorn
    selbstgemacht? Coole Idee eigentlich"
    und wenn man die Dose in der man sie aufbewahrt hat aufmacht dann zieht ein warmer Geruch durchs Kino wie als wenn man durch eine rosarote Himmelswolke gehüpft wäre).

    - Mamba (kleiner Gratisgeheimtipp. Ist so nämlich lecker wie Maoam aber zieht nicht so böse an den Plomben.)

    - Mäusespeck (isst kein Schwein mehr Mäusespeck? Come on, whats wrong with you people?)



    (03) Kuscheldeckentest

    Kuscheldecke und das dazu passende Kissen testweise in den Rucksack quetschen denn wenn das vorne und hinten nicht passt man aber in 5 Minuten zum Kino los muß dann kann das leicht in Streß ausarten. Lieber Leser, auch Du wirst jetzt ein wenig skeptisch gucken aber ich als Vorreiter des Kissen-und-Decke-ins-Kino-Mitnehmens (in spätestens 2 Jahren genereller Standard) kann das nur empfehlen. Stell Dir doch mal vor wie unsagbar gemütlich es wäre wenn jeder im Kino ein Kissen und eine Decke dabei hätte?

    (04) Time to say goodbye

    Alle ausgeborgten DVDs, CDs, Bücher etc. von Freunden wieder zurückholen denn wenn man 8 Tage lang jeden Tag ins Kino rennt und mindestens 3 Filme guckt dann bleibt das soziale Umfeld streng auf der Strecke. Die Regel ist das mindestens 1 Freundschaft während eines Fantasy Filmfestes draufgeht und wenn der- oder diejenige dann noch Zeugs von einem hat dann ist die Kacke am dampfen (pardon mon french).

    (05) T-Shirt

    Ein passendes T-Shirt raussuchen. Traditionell zum Fantasy Filmfest krabbeln alle Profigucker ihre besten Filmhemdchen raus. Dabei gibt es 4 Regeln:

    (01) Das Motiv muß aus einem
    Horrofilm oder von X-Files
    stammen

    (02) Alles was vom Filmmotiv her
    über die 80er Jahre hinausgeht wird zwar toleriert, gehört
    aber nicht wirklich dazu

    (03) Helden sind als Motiv
    unerwünscht. Wenn schon kein Monster oder keine Kreatur dann
    muß die Person wenigstens
    einen Bad Ass Touch haben, wie
    zum Beispiel Ash.

    (04) Das T-Shirt muß ungewaschen
    aussehen bis ungewaschen sein

    Die Top 5 der meistgetragensten
    Motive 2001 :

    PLATZ 1 : Pinnhead
    PLATZ 2 : Evil Dead
    PLATZ 3 : Return of the living
    dead 3
    PLATZ 4 : Nightmare on Elm
    Street
    PLATZ 5 : Aliens

    Ich besitze leider nur 1 Shirt mit Filmmotiv: Striking Distance mit Bruce Willis, keine Ahnung wo ich das eigentlich herhabe aber Bruci ist der Beste (trotzdem ziehe ich es nicht an). Ich habe mir überlegt ein Amelie T-Shirt anzuziehen nur so zum Spaß aber ich glaube das ist mir dann doch zu gefährlich.

    (06) Fantasy Filfest Swing

    Den Fantasy Filmfest Song festlegen
    Jedes Jahr suche ich mir einen Song aus der auf meinem Mixed Tape fürs Auto ganz vorne läuft und mein persönlicher FFF-Song ist. Da ich jeden Tag mit dem Auto zum Kino hin und wieder zurückfahren muß ist so etwas
    unabdinglich.

    Dieses Jahr schwanke ich noch zwischen:
    - Nirvana / All Apologies
    - Do you love me / The Contours
    - Break on trough / The Doors
    - Look at me / Christina Milian
    (Heiratsantrag ist schon in der Post)
    - Then the morning comes / SmashMouth
    - Like a bad girl should / The Cramps
    - Summer Overture / OST Requiem for
    a dream von Clint Mansell
    - Come on Aileen / Save Ferris
    - American Bad Ass / Kid Rock
    - Big girls don´t cry / Frankie
    Vallie & The four Seasons


    Da ich mich nicht so ganz entscheiden kann und die Zeit drängt bitte ich Dich, meinen treuen Fan, die Wahl für mich zu treffen und für Deinen Favouriten abzustimmen.


    So: die Wohnung ist vorbildlich (und kuschelig zugleich) aufgeräumt, um frische Kleidung Klamotten und Essen muß ich mir keine Sorgen mehr machen, Knabberzeugs/Drinks fürs Kino sind eingekauft, die Kinokuscheldecke eingepackt und der Timetable ausgearbeitet... (oh mein Gott, ich bin ein Freak! Was kommt als Nächstes? Xena Bettwäsche? Hmmm, Xena Bettwäsche. . .)

    Bleibt nur noch 1 zu tun:

    (07) The last Witness

    Der letzte Film vor dem Fantasy Filmfest
    Das Ganze muß gut durchdacht angegangen werden. Entgegen der weitläufigen Meinung sollte der Termin für den letzten Film vor Festivalbeginn nicht auf den Abend vorher sondern 2 Tage vorher fallen. So entsteht dann die perfekte gierige Anspannung auf die Flut von Filmen die einen erwartet. Wer nicht das Risiko eingehen möchte einen noch nicht gesehenen Film zu schauen der kann sich ja einen aus der
    All-Time-2-Nights-Before-FFF-Top-5 aussuchen:

    (die Reihenfolge ist nicht als Wertung gedacht!!!)

    (01) Aliens :
    the best monster ever, leckere
    Mädels (zwar nur 2 aber hoppla!),
    knackige Jungs, Action,
    krachige SFX, Guns & Rock´n´Roll

    (02) Evil Dead 2 : wahrscheinlich der Grund weshalb Fantasy Filmfeste überhaupt erst erfunden wurden

    (03) Lord of the Rings - The
    Fellowship of the Ring : Kein Kommentar. Wir alle haben
    den Film gesehen und wir alle haben
    uns in den Film verliebt (Klappe
    dahinten!)

    (04) Alle Dolph Lundgren Filme :
    denn mit Dolph Lungren machen
    Videopremieren wieder Spaß und wir
    versinken in ins Schwärmen bei der Erinnerung an all die guten alten
    Haudrupp-Klopper der 80er

    (05) Fantasy Filmfest Filme des
    Vorjahres :
    z.Bsp. Donnie Darko, Jeepers
    Creepers, P.Tinto´s Miracle, Amelie,
    Memento, The Hole

    Meine Wahl (mutig und fruchtlos wie ich bin) fiehl auf einen noch nicht gesehenen Film. Und damit kommen wir zur ersten Mini-Review meines diesjährigen FFF:

    SESSION 9
    directed by Brad (who the
    fuck . . .) Anderson

    cast : David Caruso und Unbekannte
    (na ja, der Typ aus My name is Joe ist noch dabei
    aber wer hat den schon
    gesehen? Außer mir: tolle
    Christmas Sneak vom
    Cinema übrigens. Danke für die verschwendete Zeit)

    Der Film ist so eine Art Gruseler für die Pre-Kairo-Generation (bitte Kairo Review lesen zum Verständniß darüber weshalb nach dem Film eh alles andere gar nicht mehr gruselig sein KANN)
    Keine Teenies, keine brachial Schocks sondern lauernde,schleichende Bilder. Toller Soundtrack und sehr bedächtige und ersckreckend ausgefeilte Regie mit wunderschönen Bildern. Der Film versagt zwar in seiner Funktion als Horrorfilm ein wenig, ist aber ein klasse gespieltes Gruseldrama. Den Regisseur mal vorsichtshalber im Auge behalten.


    Soviel zu meiner Vorbereitung auf das Fantasy Filmfest 2002



    Aufruf an meinen lieben, treuen Leser:

    Welchen Song würdest Du an meiner Stelle zu Deinem diesjährigem FFF Song aussuchen ? Ich bin auch offen für Vorschläge außerhalb meiner Liste.

    Letzter Gedanke des Tages:

    Meinen letzten Gedanken widme ich David Caruso und hoffe das die Leute endlich aufhören auf ihm rumzuhacken. Ja ich weiß auch das sein Ausstieg bei NYPD Blue (HALLO PRO7 ! NEUE FOLGEN BITTE !) viel zu früh kam und seine Kinokarriere als solche nicht bezeichnet werden kann aber trotzdem sehe ich sein fast schon selbstmeditatives Spiel immer wieder gerne.

    Teaser: Kornfeld, Opening, B.Paxton, Axt...

    In diesem Sinne hoch die Giraffe und einmal feste Salz ins Auge,
    marco . . .

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: marco am 2002-07-24 15:32 ]</font>

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    Fantasy Filmfest Tagebuch 2002

    Hey Du alte Sportsocke,

    optimaler erster Eintrag. Bin ja mal gspannt, was uns mit "Frailty" morgen erwartet. Markus' etwas mitgenommener Tonfall nach der Vorführung letztens macht mich doch etwas neugierig. Markus ist sonst nie mitgenommen. Ich dachte, der Film der Markus mitnimmt muß erst noch erfunden werden. Naja, sieht so aus, als wäre die Zeit gekommen. Was ich mich gerade frage, wirst Du lieber Marco morgen in die Opening Gala gehen, Dir den Film in der Spätvorstellung reinwuchten oder einfach gleich in beide reingehen? Wie dem auch sei, wir sehen uns ohnehin.

    Schwierige Frage, das mit dem diesjährigen FFF-Song. Was neues? Oder doch lieber einen Klassiker? Mit Smash Mouth und Save Ferris kann man ja eigentlich nichts falsch machen.

    Ich für meinen Teil werd jetzt noch ein X-Files Shirt rauskramen und bügeln und darauf hoffen, daß es mir noch paßt. Aber letztenendes ist das auch schon egal. Hauptsache dazugehören. Als Fantasy Filmfest Pre-Evening Eintimmungsfilm werde ich mir jetzt eiskalt Scream reinwuchten. Dreißig mal gesehen, eigentlich völlig ausgelutscht, aber einfach absolut passend.

    Bis morgen
    Thomas

    PS: Wir könnten morgen vormittag ein für allemal das Geheimnis der Kornkreise lüften. Lust?

Seite 1 von 8 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fantasy Filmfest 07
    Von KeyzerSoze im Forum Festivals
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 23:43
  2. Fantasy Filmfest 08
    Von Chefkoch im Forum Festivals
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 00:53
  3. Fantasy Filmfest 2002
    Von vom Wyatt Earp der Bruder im Forum Festivals
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 13.08.2002, 02:03
  4. Fantasy Filmfest Tagebuch 2001
    Von Marco im Forum Festivals
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.07.2001, 02:24
  5. Fantasy Filmfest
    Von chilli im Forum Festivals
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.06.2001, 17:36

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36